Suche

Fremdenfeindlichkeit

Wie schön weiß ich bin
Verroen, Dolf
Wie schön weiß ich bin

Zum zwölften Geburtstag bekommt Maria viele Geschenke. Das schönste ist ein kleiner Sklave, Marias erster eigener Sklave! Ein literarisch außerordentliches, überaus provozierendes Buch, das die Auseinandersetzung mit der Sklaverei erzwingt.

  • Deutscher Jugendliterturpreis
  • Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendbücher
  • LUCHS der Jury von DIE ZEIT und Radio Bremen

mehr »

bestellen