Mukasonga, Scholastique

Vita

Scholastique Mukasonga, 1956 in Ruanda in eine Tutsifamilie geboren, erlebte schon als Kind den ethnischen Konflikt zwischen Hutu und Tutsi. Sie besuchte das Gymnasium in Kigali, schloss ihre Ausbildung zur Sozialarbeiterin im Exil in Burundi ab und arbeitete für UNICEF und die Weltbank. Mit ihrem französischen Ehemann ging sie 1992 nach Frankreich, wo sie heute mit ihrer Familie in der Normandie lebt. Der größte Teil ihrer Familie fiel dem Völkermord in Ruanda zum Opfer. Für ihre Romane, die die Ereignisse in Ruanda verarbeiten, wurde die Autorin mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem „Prix Simone de Beauvoir pour la liberté des femmes 2021".


Preise und Auszeichnungen

Prix Simone de Beauvoir pour la liberté des femmes 2021


Bücher von Scholastique Mukasonga

Autor/in von:

Frau auf bloßen Füßen
Frau auf bloßen Füßen

Liebevolle Hommage an eine ruandische Mutter.