Und irgendwo gibt es den Zoo
gebunden
32 Seiten
Ab 3 Jahre

  • € 14,90 (D)
  • lieferbar

ISBN: 978-3-7795-0470-2

    Und irgendwo gibt es den Zoo

    Die Übergänge zwischen Mensch und Tier sind fließend. Jedenfalls die Übergänge
    zwischen manchen Menschen und Tieren.
    Wer kennt ihn nicht, den Schwimmer im Freibad, der kugelköpfig, rundäugig
    und schnauzbärtig aus dem Wasser auftaucht und so verblüffend einem
    beliebten Meerestier gleicht, dass man sich ungläubig die Augen reibt. Eine
    Robbe! Oder die maushaften, mottigen, entengleichen Typen, die froschmäuligen,
    ziegen- und raubtierhaltigen Leute. Die gibt es doch!
    Nadia Budde kennt sie auch. Sie hat sogar einen ganz besonderen Blick für
    derlei Mensch-Tier-Übergänge und ihre helle Freude an ihnen. Und so kann
    sie gar nicht aufhören, sie aufzuspüren und zusammenzutreiben, Bären,
    Hyänen, Reptilien, bis am Ende alle an einem Tisch sitzen: „Und ich frage
    mich, wieso gibt es eigentlich den Zoo?“ Wahrhaftig eine ganz überflüssige
    Einrichtung.

    „Tierisch lustig, schräg und individuell - ein Augenschmaus mit einer großen Portion Witz!"
    buecherkinder.de