Rascha und die Tür zum Himmel
1. Auflage
gebunden
128 Seiten
Ab 9 Jahre

  • € 14,00 (D)
  • lieferbar

ISBN: 978-3-7795-0664-5
Download druckbares Cover

    Rascha und die Tür zum Himmel

    Für Rascha ist Ima der liebste Mensch. Im Gesicht seiner Oma steckt immer ein Lächeln, auch wenn sie ernst guckt. Ima macht nicht viele Worte - und wenn, dann sind es Felsbrockensätze, so kraftvoll, dass keiner an ihnen vorbeikommt. Als Ima entscheidet, ins Seniorenheim zu ziehen, weil sie die Treppen nicht mehr schafft, kommt die Familie ziemlich durcheinander. Zum Glück ist das Heim nicht weit weg und hier geschieht ein kleines Wunder für Rascha: Er bekommt von Ima ein Narrenkleid für die Fastnacht geschenkt. Ein richtiges altes, wie es sie fast nicht mehr gibt! Direkt vor dem heiß ersehnten Fest erfährt die Familie, dass Ima sehr krank ist. Doch die sieht keinen Grund, Trübsal zu blasen. „Ihr feiert gefälligst die Fastnacht!", ist Imas Felsbrockensatz. Rascha erlebt seine erste Fastnacht als Narr - und was für eine! Dass Ima sich ausgerechnet an diesem Tag zu Opa Karle in den Himmel aufmacht, kann Rascha verstehen.

    „Was für eine wunderbare, berührende, traurige, tröstende Geschichte. Willmann erzählt ... federleicht und großartig eine Familiengeschichte in der der Tod so selbstverständlich ist wie das Leben."
    Daniela Kemmet / ekz

    „Die Unaufgeregtheit des Romans, der humorvoll gleichermaßen wie einfühlsam geschrieben ist, ermöglicht ... eine Begegnung mit dem Tod, die nicht durch Trauer, sondern das positive Gefühl eines Neubeginns geprägt ist."
    Alexandra Hofer / STUBE Wien

    „Voller liebenswerter Kleinigkeiten und gleichzeitig eine so große Geschichte über das Leben und den Tod, Familien und Freundschaften, Lachen und Weinen. Kinderliteratur vom Feinsten!"
    Sven Puchelt / Buchhandlung LiteraDur Bücher & Noten, Waldbronn

    „Alles an dieser Geschichte stimmt! Eine wunderbare Oma-Enkel-Geschichte, eine ungeschönte aber herzliche Familiengeschichte und eine wahrhaftige Freundschaftsgeschichte."
    Tanja Eger / Mäx + Moritz - Die Familien-Buchhandlung

    „Julia Willmann zeigt in diesem Buch ihr ganzes Raffinement. Sie kreiert starke Szenen und Momente, die plastisch wirken und unmittelbar."
    Andreas Linsenmann / Neue Rottweiler Zeitung

    „Eine authentische und herzerwärmende Geschichte."
    Heike Marx / Die Rheinpfalz


    Das könnte Sie auch interessieren: